DE | FR | IT

Azurische Kohlwickel auf Gemüsejulienne

(Pro Person: 365 kcal, 28 g Eiweiss, 10 g Fett, 40 g KH, 14 g Nahrungsfasern
nach Teuscher: 3 BW, 1 GW, 1 EW )

Rezept für 4 Personen:

240 g Kichererbsen - über Nacht in viel kaltem Wasser einweichen
1 Lorbeerblatt
1 El Olivenöl
4 Knoblauchzehen - fein hacken
1 Tl Kreuzkümmel - zerstossen
einige Salbeiblätter - fein hacken
1 El Tomatenpüree
Salz
240 g Magerquark
12 Wirzblätter - dicke Rippen wegschneiden und in
Salzwasser weich kochen
Herausnehmen, abschrecken und zum
Füllen bereitlegen
Gemüsebouillon fettfrei
2 Tl Zitronensaft
40 g Parmesan, gerieben
400 g Saisongemüse - in Julienne (feine Streifen) schneiden


Zubereitung:
- Einweichwasser von Kichererbsen abgiessen. Mit frischem Wasser die Kichererbsen knapp bedecken. Lorbeerblatt beifügen und die Erbsen 1 h weich kochen. Das Kochwasser absieben und beiseite stellen.
- Für die Füllung in einem Topf das Olivenöl erwärmen. Knoblauch, Kreuzkümmel und Salbei kurz darin wenden, dann die Kichererbsen, das Tomatenpüree und Salz einrühren. Vom Feuer nehmen und den Quark dazumischen.
- Die Füllung auf den Wirzblättern verteilen und einwickeln. Die Wickel in eine eingefettete Gratinform legen.
- Das zurückbehaltene Erbsenwasser mit Gemüsebouillon und Zitronensaft würzen und aufkochen. Über die Kohlwickel giessen. Mit Parmesan bestreuen und 15-20 Minuten überbacken.
- Saisongemüse 10 Minuten dämpfen.

Anrichten:
Gemüsejulienne auf vier Tellern verteilen und die überbackenen Wickel darauf anrichten. Evtl. etwas Jus darüber geben.

Anmerkung:
Anstelle der Gemüsejulienne Tomatensauce verwenden.

« Zurück zur Übersicht